Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Vogeldusche

Seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit, spezielle Vogelduschen zu kaufen, die als Alternative oder Ergänzung zur herkömmlichen Badewanne für Vögel dienen können.
Vogelduschen bestehen aus einem Wasserbehälter, aus dem das Wasser über einen Schlauch mithilfe eines Pumpsystems in eine Duschkabine geleitet wird, wo es durch eine Öffnung austritt. Die Sittiche können sich nun unter die dort austretenden Wassertropfen stellen, ausgiebig duschen und ihr Gefieder beregnen lassen. Das Wasser wird aufgefangen und in den ursprünglichen Behälter zurückgeleitet, so das ein Kreislauf entsteht.
Vogelduschen eignen sich besonders für Vögel, die gerne unter fließendem Wasser ihr Gefieder pflegen. Sehr zahme und wenig ängstliche Sittiche duschen bei einigen Haltern in der Küche oder im Badezimmer unter dem Wasserhahn, in der Dusche oder in der Badewanne. Ist Ihr Vogel jedoch eher ängstlich und duscht nicht im Bad oder möchten Sie das Badevergnügen der Sittiche lieber auf das Vogelzimmer beschränken, ist eine Vogeldusche für Sie vielleicht eine geeignete Variante.

 

Vogeldusche für Wellensittiche kaufen

Eine Vogeldusche kann man im Zoofachhandel oder bei einigen Händlern im Internet kaufen. So wird beispielsweise der Petit Birds Pool angeboten. Sie können sowohl Duschen für etwas größere Vögel als auch eine Dusche speziell für Wellensittiche erwerben. Diese Vogelduschen sind jedoch nicht ganz preiswert. Die Kosten belaufen sich etwa auf einen Preis von um die 40 €.
Ein Vorteil der Vogeldusche liegt in den Wänden der hohen Duschkabine, die dafür sorgen, dass beim Badevergnügen der Sittiche nicht die ganze Umgebung unter Wasser gesetzt wird. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass das Badewasser aufgefangen und immer wieder nach oben gepumpt wird. So lassen sich Wasserkosten einsparen.

 

 
Vogelduschen reinigen

Falls Sie eine Dusche für Ihre Vögel nutzen, sollten Sie unbedingt auf eine regelmäßige Reinigung achten. Das ist besonders wichtig, da sich in den Wasserbehältern und Schläuchen Bakterien und vor allem die gefürchteten Trichomonaden sehr leicht ansammeln und vermehren können. Diese sind sehr gefährlich für ihre Sittiche und können leicht zum Tod der Tiere führen.
Damit ihre Vögel keinen gesundheitlichen Schaden nehmen, sollten Sie die Vogeldusche nach jedem Gebrauch gründlich reinigen. Falls der Hersteller keine anderen Angaben macht, spülen Sie die Duschkabine, die Schläuche, den Wasserbehälter und sämtliche Kleinteile mit heißem Wasser (eventuell Essigwasser) durch und lassen sie anschließend 24-48 Stunden gut austrocknen (nur das völlige Austrocknen über diesen langen Zeitraum gewährleistet, dass alle Trichomonaden absterben). Von Zeit zu Zeit sollten Sie alle Teile mit einem für Vögel verträglichen Desinfektionsmittel (im Zoofachhandel erhältlich) desinfizieren. Bitte verwenden Sie keinesfalls ein herkömmliches Desinfektionsmittel, das könnte für Ihre Vögel tödlich enden.

 
Vogeldusche selber bauen

Mit etwas handwerklichem Geschick und einer Bauanleitung kann man eine Vogeldusche auch selber bauen. Man benötigt dazu ein Gefäß, in dem das Wasser gespeichert wird (z.B. eine Box mit verschließbarem Deckel), eine Aquariumpumpe oder eine Zimmerbrunnenpumpe (kann man im Baumarkt oder Zoofachhandel kaufen), einen Schlauch, den man an die Pumpe anschließen kann und ein Gefäß, das als Badewanne oder Badehäuschen dient (z.B. einen tiefen Blumenuntersetzer), in dem die Sittiche duschen können.
In den Deckel der Box werden zwei Löcher gebohrt, in die jeweils ein Ende des Schlauches von Oben gesteckt wird. Das eine Ende des Schlauches verbindet man mit der Pumpe (halten Sie sich dabei an die Anleitung des Herstellers), das andere Ende knickt man um und fixiert es so, dass kein Wasser mehr herauslaufen kann. Oberhalb des Kistendeckels beschreibt der Schlauch nun einen Bogen, unter den die Sittiche sich zum duschen stellen können. Stechen Sie einige Löcher an den Stellen in den Schlauch, wo die Sittiche beim Duschen stehen. Damit das Wasser richtig fließt, kann es nötig sein, noch einige Luftlöcher in den Deckel zu bohren.
Füllen Sie nun Wasser in die Box und setzen die selbst gebaute Konstruktion auf den Wasservorrat und befestigen Sie sie so, dass die Konstruktion hält und die Vögel nicht mitsamt ihrer Dusche umfallen können.
Auf den Deckel stellen Sie nun den Blumenuntersetzer und das Badevergnügen kann beginnen. Sie können auch einen Sitzast oder größere Kieselsteine unter der Dusche platzieren, um den Vögeln mehr Halt und Sicherheit zu geben.
Die Reinigung sollten Sie genau so häufig und gründlich vornehmen, wie oben beschrieben.

Tipp: Lassen Sie Ihre Vögel niemals unbeaufsichtigt duschen, und achten Sie darauf, dass kein Wasser an elektrische Geräte oder andere Teile (Steckdose etc) kommen kann.

Info: Welche Badewannen und Badehäuser für Sittiche  geeignet sind und was beim Baden und Duschen der Sittiche zu beachten ist, können Sie bei uns nachlesen.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!