Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Sepia Schalen

Sepiaschale

Sepiaschale

Sepia Schalen sind Teile des Knochengerüstes von Tintenfischen (Sepia). Ursprünglich besaßen Kopffüßler, zu denen der Tintenfisch zählt, eine äußere Schale, die im Laufe der Evolution in den Körper „wanderte“ und dort immer mehr verkümmerte. Durch Gaseinlagerung wird dieser Schulp als Auftriebsorgan genutzt.
Der Schulp ist sehr kalkhaltig und wird deshalb gesammelt und im Handel vertrieben. Er dient Reptilien, Schildkröten und Vögeln als Lieferant für notwendige Mineralien, insbesondere für Calcium. Diese sind im herkömmlichen  Körner- und Grünfutter nicht enthalten, werden aber für eine gute Gesundheit von den Vögeln dringend benötigt. Vor allem der Stoffwechsel, der Aufbau der Knochen und die Bildung der Federn ist von einer ausreichenden Kalkzufuhr abhängig. Sepia Schalen sind poröser und weicher als Kalksteine, und können deshalb vom Verdauungstrakt der Vögel besser aufgenommen werden.
Neben der Nahrungsergänzung dienen die Sepia Schalen auch der Schnabelpflege Sie werden von den Tieren zum Wetzen des Schnabels genutzt. So können die Vögel die zu langen, nachwachsenden Hornteile kürzen und den Schnabel in Form halten.

Sepia Schalen Halterung

Damit die Vögel die Sepia Schalen richtig nutzen können, sollten diese auch gut im Käfig angebracht werden. Die Sepia Schale sollte neben einer Stange am Käfiggitter so befestigt werden, dass sie für die Tiere bequem erreichbar ist. Auf dem Boden liegende Sepia Schalen sind schnell verschmutzt und mit Kot verunreinigt. Das wiederum kann zu Krankheiten der Vögel führen.
Spezielle Halterungen für Sepia Schalen sind im Handel erhältlich. Bestehen sie aus Plastik, wird dieses oft von den Vögeln angenagt oder sogar gefressen und kann zu schweren Verdauungsproblemen oder Vergiftungen führen. Wenn man Drahthalterungen kauft oder selber baut, ist darauf zu achten, dass die Vögel mit ihren Füßen nicht hängen bleiben können und die Enden so gebogen werden, dass die Vögel sich nicht verletzen. Der Draht sollte außerdem aus Edelstahl sein. Verzinkte oder anders behandelte Drähte können ebenfalls zu schwersten Vergiftungen führen, die oftmals mit dem Tod der Vögel enden. Siehe hierzu auch Material für Vogelkäfige

 

Sepia Schalen schädlich für Vögel?

In Büchern und im Internet liest man immer wieder, dass Sepia Schalen der Gesundheit der Vögel schaden können. Sie sollen bei weiblichen Tieren zu Legenot führen. Diese Behauptung wird jedoch sehr kontrovers diskutiert. Falls Sepia Schalen wirklich die Legenot bei Hennen hervorrufen, könnten mögliche Ursachen eine Überdosierung an Calcium oder der hohe Salzgehalt der Sepia Schalen sein.
Überschüssiges Calcium wird vom Körper einfach wieder ausgeschieden und erscheint deshalb als Ursache für die Legenot nicht sehr wahrscheinlich. Nur bei einer zusätzlichen Versorgung der Vögel mit Vitamin D kann der Calciumspiegel erhöht sein, da das Vitamin D den Stoffwechsel beeinflusst.

Der Salzgehalt der Sepia Schalen lässt sich ganz einfach durch ausreichendes Wässern reduzieren. Die im Handel erhältlichen Produkte sind meist schon gewässert, aber bei selbst gesammelten Schalen ist eine mehrtägige Wässerung dringend anzuraten.

Tipp: Aufgrund der porösen Struktur von Sepiaschalen können sich Krankheitserreger in ihnen einnisten. Damit die Sittiche sich beim Benagen nicht infizieren, sollte man die Sepiaschalen vor der ersten Gabe einmal auskochen. Wenn sie völlig ausgetrocknet sind, kann man sie den Sittichen bedenkenlos reichen.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!