Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Verletzungen bei Vögeln

Verletzung, Vögel, Wellensittich, Flügel, Schnabel, Hilfe, Kopf

Springsittich mit gebrochenem Flügel

Leider kann es bei der Haltung von Sittichen auch zu Verletzungen der Tiere kommen. Die Vögel fliegen gegen eine Scheibe, bleiben irgendwo hängen, stoßen unglücklich gegen einen Gegenstand oder verletzen sich gegenseitig. Kleinere Wunden, Knochenbrüche oder innere Verletzungen sind dann häufig die Folge.
Immer wieder kommt es auch vor, dass der Halter einem Sittich unbeabsichtigt Verletzungen zufügt. Diese können sehr massiv sein und zu nachhaltigen Behinderungen oder im schlimmsten Falle sogar zum Tod führen.
Glücklicherweise muss man bei Vögeln nur sehr selten Erste Hilfe leisten. Allerdings kann es bei Unfällen zu starken Blutungen oder Knochenbrüchen kommen, die ein sofortiges Eingreifen erfordern. Kleinere Blutungen, die schon nach kurzer Zeit von selbst aufhören, erfordern keine Maßnahmen durch den Halter, allerdings sollte man den Sittich beobachten, um eine Entzündung der Wunde oder eine andere Komplikation frühzeitig zu bemerken.
Starke Müdigkeit des Vogels kann auf einen stärkeren Blutverlust hinweisen, der sofort tierärztlich behandelt werden sollte.
Treten größere Blutungen auf, muss der Blutfluss sofort gestillt werden. Dabei ist zu bedenken, dass Sittiche nur sehr wenig Blut haben, und dementsprechend schnell in einen lebensbedrohenden Zustand geraten können. Das gesamte Blut von einem Wellensittich passt beispielsweise auf etwa einen Teelöffel.

 

Versorgung blutender Wunden bei Vögeln

Die blutende Wunde sollte zunächst mit etwas Verbandsmull bedeckt und anschließend mit einem Verband umwickelt werden. Damit sich der Verband nicht löst, kann man ihn mit Klebeband oder Pflaster fixieren. Um die Blutung zu stillen, muss mit dem Verband auch etwas Druck auf die Wunde ausgeübt werden. Eventuell kann man zusätzlich mit dem Finger oder einem Wattestäbchen auf die Wunde drücken, um den Blutfluss zu stoppen. Nach der Erstversorgung muss sofort ein Tierarzt aufgesucht werden!

ACHTUNG: Wird der Vogelkörper (Rumpf) mit Verband umwickelt, darf kein Druck ausgeübt werden, da Vögel kein Zwerchfell besitzen und somit auch nicht über den Bauch atmen können. Zum Atmen müssen die Rippen und das Brustbein frei beweglich bleiben. Ist ein Verband zu fest geschnürt, können sie nicht mehr einatmen und ersticken.

Knochenbrüche bei Vögeln

Von Knochenbrüchen sind bei Vögeln meist Flügel oder Beine betroffen. Bei schweren Brüchen oder starken Blutungen, sollte man eventuell einen stützenden Verband anlegen. Mit Hilfe eines Wattestäbchens oder eines Streichholzes kann man den gebrochenen Knochen notdürftig stabilisieren. In jedem Fall muss man aber sofort einen Tierarzt aufsuchen, der den Sittich adäquat behandeln kann.

Kopfverletzung bei Vögeln

Kopfverletzungen entstehen häufig, wenn ein Vogel gegen eine Scheibe oder einen Spiegel fliegt. Da die Schädeldecke ziemlich dünn ist, kann es zu einem Schädelbruch, einer Gehirnblutung oder einer Gehirnerschütterung kommen. Der Sittich sollte möglichst schnell zum Tierarzt gebracht werden. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Vogel beim Einfangen nicht gejagt wird, und sich dabei noch mehr Verletzungen zuzieht. Der Transportkäfig sollte möglichst klein sein und etwas ausgepolstert werden (z.B. mit zusammengeknülltem Zeitungspapier). Die Sitzstangen kann man für den Transport entfernen, damit der Vogel nicht von ihnen herunterfällt.

 

Verletzungen am Schnabel

Relativ häufig kommt es bei Sittichen zu Verletzungen am Schnabel. Sie können durch Erkrankungen des Schnabelhorns oder durch Bisswunden anderer Vögel entstehen. Manchmal bleibt ein Sittich auch in einem Seil oder in einer Metallkette des Spielzeugs hängen und reißt sich bei dem Versuch, sich wieder zu befreien, den Schnabel ein. Da Vögel ihren Schnabel zum fressen dringend benötigen, sollte man bei einer Verletzung sofort einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, damit die Nahrungsaufnahme auch weiterhin gesichert ist und das Tier nicht verhungern muss.

Info: Halten Sie immer die Adresse und Telefonnummer eines vogelkundigen Tierarztes, einen Transportkäfig, eine Wärmelampe und ein Erste Hilfe Set  für den Notfall bereit.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!