Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Vogelkäfige reinigen

 

Sorgfältige Hygiene ist in der Sittichhaltung extrem wichtig, damit die Vögel nicht erkranken. Deshalb müssen auch die Sittichkäfige regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Mangelhafte Hygiene führt schnell zu Ansammlungen von Ungeziefer, Keimen und Parasiten, die wiederum Krankheiten der Sittiche begünstigen.
Achten Sie schon beim Kauf eines Käfigs darauf, dass er leicht und gründlich zu reinigen ist. Gerade große und schwere Vogelkäfige sollten deshalb entweder leicht zu demontieren oder alle Teile des Käfigs durch ausreichend große Öffnungen gut erreichbar sein.
Sitzstangen und Käfigboden müssen Sie täglich vom Vogelkot befreien. Spielzeuge und Gitterstäbe sollten ebenfalls regelmäßig mit heißem Wasser und einer Drahtbürste gesäubert werden.

Reinigung Käfigboden

Den Käfigboden säubert man regelmäßig mindestens einmal pro Woche mit heißem Wasser. Auf Putz- und Spülmittel kann man bei der Reinigung vom Sittichkäfig entweder ganz verzichten oder auf ein sehr mildes Mittel zurückgreifen, das aber gründlich mit klarem Wasser abgespült werden muss. Putzmittel enthalten giftige Stoffe, die von den Vögeln beim Klettern und Spielen aufgenommen werden.
Um die Reinigung des Käfigbodens zu erleichtern, kann man ihn mit Papier, das man täglich wechselt, auslegen. Vogelsand ist trotzdem unerlässlich, da die Vögel den Sand, und die im Sand enthaltenden Kalkstückchen, fressen. Diese werden vom Vogel dringend zur Verdauung des Körnerfutters benötigt.

 

Reinigung der Wasserbehälter

Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Reinigung der Wasserbehälter legen, da sich in ihnen leicht Keime, insbesondere Trichomonaden, ansammeln. Es ist sehr sinnvoll, sich einen zweiten Satz Trinkgefäße anzuschaffen. So kann man die Behälter täglich auswechseln, und kann die, die gerade nicht in Gebrauch sind, gründlich austrocknen lassen. Das bietet einen gewissen Schutz, da die Trichomonaden ein feuchtes Milieu bevorzugen.

Entfernen von Obst und Grünfutter

Die Käfige der Sittiche müssen täglich von nicht gefressenem Obst und Grünfutter befreit werden. Keimfutter und schnell faulendes Obst (Äpfel, Birnen etc.) sollten schon nach 2 Stunden entfernt werden. Faules oder sogar schimmliges Futter kann die Vögel krank machen. Obst und Gemüse sollten niemals zwischen die Gitterstäbe gesteckt werden, da die Fruchtsäure das Material des Gitters anfressen kann. Es ist zu empfehlen, Obst in einer ungiftigen (Achtung Blei) Keramikschale anzubieten.

 

Vogelkäfig desinfizieren

Eine regelmäßige Desinfektion des Vogelkäfigs inklusive Futter- und Wassernäpfe, Boden, Gitter, Spielzeug und Sitzstangen ist sehr sinnvoll, um krankmachende Keime abzutöten. Dazu darf man jedoch keinesfalls herkömmliche Desinfektionsmittel verwenden, da diese giftig und sehr schädlich für die Gesundheit ihrer Papageien sind. Im Papageienfachhandel können Sie geeignete Desinfektionsmittel (wie z.B. F10) kaufen. Mit dem Mittel werden alle Teile eingesprüht und nach etwa 30 min Einwirkzeit mit klarem Wasser wieder sorgfältig abgewaschen. Achten Sie aber bitte immer genau auf die Gebrauchsanweisung.
Es versteht sich von selbst, dass während der Desinfektion ein Sittich nicht mit dem Käfig in Berührung kommt.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!