Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Vogelkäfig Standort

 

Der richtige Standort für den Vogelkäfig ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Vögel. Deshalb sollte er auch mit sehr viel Sorgfalt ausgewählt werden.
Zunächst einmal muss man entscheiden, in welchem Raum der Käfig aufgestellt wird. Sittiche lieben Geselligkeit, deshalb sollte der Käfig nicht in einem kaum genutzten Zimmer stehen, sondern dort, wo Sie und Ihre Familie sich am häufigsten aufhalten. Damit die Sittiche trotzdem ausreichend Ruhe und Schlaf (sie benötigen 12 h Nachtruhe) finden, brauchen sie jedoch auch eine Rückzugsmöglichkeit. Ein gesonderter Schlafkäfig, der in einem ruhigen Raum steht, ist eine mögliche Alternative.

 

Vogelkäfig in der Küche

Auf keinen Fall darf ein Vogelkäfig in der Küche stehen. Die Dünste, die beim Kochen entstehen sind für Vögel nicht gesund. Richtig gefährlich ist die Benutzung von Pfannen, Bügeleisen, Waffeleisen, oder anderen Küchenutensilien, die mit Teflon beschichtet sind. Das Teflon setzt bei Erwärmung giftige Dämpfe (PTFE bzw. Poly-Tetra-


Fluor-Ethylen) in geringen Mengen frei, was dann bei den Vögeln zu erheblichen Vergiftungen und meist zum qualvollen Tod führt. Vorsicht auch bei teflonbeschichteten Raclette- oder Fonduegeräten. An Weihnachten und Silvester sterben viele Papageien, weil im Wohnzimmer ein Festessen mit diesen Geräten stattfinden.

 

Vogelkäfig aufstellen

Wenn Sie ein Zimmer für Ihre Vögel gefunden haben, müssen Sie sich noch für den richtigen Standort des Vogelkäfigs entscheiden. Er sollte hell, aber nicht direkt in der Sonne stehen. Auch wenn viele Sittiche aus warmen Gegenden stammen, vertragen sie keine direkte Sonneneinstrahlung. Sie müssen immer die Möglichkeit haben, einen Platz im Schatten aufsuchen zu können, da sie sonst u.U. an Überhitzung leiden. Auch bei einem Aufenthalt auf dem Balkon sollten Sie darauf achten, dass Ihre Sittiche sich in den Schatten zurückziehen können.
Ein Vogelkäfig sollte nicht direkt an oder auf der Heizung und auch nicht in Durchzug oder Zugluft platziert werden. Beides macht einen Sittich krank. Elektrische Geräte und Fernseher gehören nicht in direkte Nähe des Käfigs.
Bitte stellen Sie einen Vogelkäfig  niemals auf einen Kühlschrank, eine Kühltruhe oder gar auf eine Waschmaschine. Sittiche haben ein spezielles Organ, mit dem sie selbst leichte Vibrationen bemerken können. Es warnt sie vor sich nähernden Fressfeinden. So ist es leicht nachvollziehbar, dass ständige Erschütterungen (auch von elektrischen Geräten) die Sittiche ängstigen und unter starken Stress setzen.

 

Guter Standort für Vogelkäfig

Als Standort für den Vogelkäfig ist eine Zimmerecke, möglichst gegenüber der Eingangstür, ideal. Hier fühlen sich die Vögel sicher, da sie von zwei Wänden geschützt werden und gleichzeitig die Tür im Blick haben. Ihnen kann sich niemand ungesehen von hinten nähern und


die Sittiche sehen alle Menschen, die den Raum betreten, frühzeitig. So erschrecken sie nicht und müssen auch keine Angst haben. Denken Sie daran, dass Sittiche Beutetiere sind und deshalb ihre Umgebung ständig beobachten und absichern müssen.
Ein Vogelkäfig, der direkt am Fenster platziert ist, stresst die Vögel ganz enorm. Er ist von allen Seiten einsehbar und bietet den Vögeln keine Rückzugsmöglichkeit. Häufig entstehen so starke Ängste, dass die Sittiche mit Aggressionen, Rupfen oder Schreien reagieren.
 

Tipp: Sittiche benötigen viel frische Luft. Schlechte Luft, Zigarettenqualm und schlecht abziehender Rauch aus offenen Feuern (Kamin) sind nicht gut für die Tiere, da sie ein anderes, wesentlich empfindlicheres Atmungssystem als Menschen haben.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!