Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Gefahr durch Vergiftungen

Eine besonders große Gefahr besteht für Sittiche durch Vergiftungen. Diese können entstehen, indem die Vögel etwas falsches fressen bzw. annagen oder indem sie giftige Dämpfe einatmen. Am besten schützen kann man die Tiere durch absolute Vorsicht. Man sollte nichts herumstehen lassen, was aus Plastik ist oder was irgendwie chemisch behandelt wurde. Reste von z.B. Plastiktüten, Bastelmoos oder Zigarettenverpackungen im Magen können für die Vogel tödlich enden.
Besonders anfällig sind Sittiche für giftige Dämpfe in der Luft. Sie haben ein völlig anderes Atmungssystem als Säugetiere und Menschen und reagieren deshalb auch anders und empfindlicher. Ausdünstungen, die wir überhaupt nicht wahrnehmen, können für die Vögel tödlich enden.
Wenn Ihr Sittich trotz aller Vorsicht etwas Giftiges in den Schnabel nimmt, bleiben Sie ruhig und versuchen Sie nicht, es dem Vogel mit Gewalt wegzunehmen. Meist führt es dazu, dass er den Gegenstand noch fester hält oder mit ihm davonfliegt. Bieten Sie dem Sittich lieber ein begehrtes Spielzeug oder ein Leckerchen an. Mit etwas Glück geht er auf das Tauschgeschäft ein.

 

Vergiftung durch Zigaretten

Das Einatmen von Zigarettenrauch ist für Sittiche sehr schädlich. Extrem gefährlich wird Tabak jedoch, wenn die Vögel ihn fressen. Selbst kleine Mengen können sie schon töten, da der Tabak extrem giftig ist. Deshalb niemals Aschenbecher mit Zigarettenkippen stehen lassen, denn die neugierigen Sittiche knabbern gerne alles an. Wenn möglich sollte man auch im Vogelzimmer nicht rauchen.


 

Vergiftung durch Klebstoff und Farben

Klebstoff und Farben sollten niemals in einem Zimmer verwendet werden, in dem sich Vögel aufhalten. Die verdunstenden Lösungsmittel können die Tiere töten. Bevor man Klebemittel oder Farben verwendet, sollte man die Vögel aus dem Raum entfernen und hinterher gut lüften. Auch muss man Klebstoff und Farben so aufbewahren und geklebte Stellen so schützen, dass sie für die Sittiche nicht erreichbar sind, damit sie die giftigen Stoffe nicht anknabbern können. Das gleiche gilt natürlich auch für andere Stoffe, die Lösungsmittel enthalten (Nagellack, Nagellackentferner etc.).

 
Vergiftung durch Teppichböden und PVC

Werden Teppiche oder PVC Beläge neu verlegt, gasen sie immer Gifte aus. Den meisten Menschen macht das nichts aus, für die empfindlichen Vögel sind diese Ausdünstungen jedoch gefährlich. Deshalb sollten die Tiere erst nach einigen Tagen, an denen gut gelüftet wurde, wieder in ein Zimmer hineingelassen werden, in dem neue Böden verlegt wurden.

 

Vergiftung durch Insektenspray und Fliegenfänger

Niemals darf man Insektenspray in einem Zimmer benutzen, in dem sich Vögel aufhalten. Insektensprays sind extrem gefährlich und führen meist zu einem qualvollen Tod der Vögel. Auch Fliegenfänger oder als ungiftig angepriesene Insektenfallen für die Steckdose enthalten Gifte, die das Leben der Sittiche gefährden.
Gefahr durch Bleibänder
Blei ist ein extrem giftiger Stoff, der schon in kleinen Mengen tödlich für Vögel ist. In viele Gardinen und Vorhänge sind Bleibänder eingearbeitet, um die Stoffe zu beschweren, damit sie besser fallen. Wenn die Sittiche beim Klettern an diesen Bleibändern nagen, endet das meist tödlich für sie. Deshalb sollte man auf jeden Fall alle Bleibänder aus Gardinen entfernen. Auch die Einfassungen der Glasscheiben von Tiffany Lampen oder Glasornamenten an Schränken enthalten häufig Blei. Die Lampen am besten aus dem Vogelzimmer entfernen, die Scheiben der Schränke sollte man so abkleben, dass die Sittiche nicht mehr an ihnen nagen können.


 

Weitere für Sittiche gefährliche Gifte

Duftkerzen, Raumspray, Deo, Putzmittel, Pflanzenschutzmittel, Spülmittel, Waschmittel, Minen von Bleistiften, Kugelschreibern und Filzstiften, Kaffee, Alkohol, Gewürze Modeschmuck, Draht, Weichplastik, Plastikblumen, Kerzen, Zahnbürsten, Quecksilber, Blei, Zink, Rost, Grünspan usw. bitte diese Dinge absolut unzugänglich für Vögel aufbewahren!!!!

 Tipp: eine große Gefahr geht auch von vielen Vogelkäfigen aus, da die Beschichtungen der Gitter fast immer giftige Stoffe enthalten. Ausführliche Informationen darüber erhalten Sie auf unserer Seite Vogelkäfig Material.

 

Info: Was Sie tun können, um ein sicheres Zuhause für Ihre Sittiche zu schaffen, wie Sie Vögel vor Ertrinken und Wegfliegen schützen und welche Pflanzen giftig oder ungiftig sind, können Sie bei uns nachlesen.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!