Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Spiele für Sittiche

Spielen ist für Sittiche extrem wichtig, da es sie beschäftigt und ihnen viel Freude macht. Sinnvolle Spiele fördern die Intelligenz und lenken den Spieltrieb der Vögel in für den Halter angenehme Bahnen (Tapeten, Möbel und Pflanzen werden geschont).
Allerdings spielen Sittiche nicht wie Hunde oder Katzen. Zunächst einmal muss man als Halter lernen, wie man mit den Vögeln spielen kann.
Sowohl die verschiedenen Sitticharten als auch die einzelnen Individuen innerhalb einer Art haben unterschiedliche Vorlieben hinsichtlich der Art der Spiele und der Spielzeuge. Diese herauszufinden und die Tiere dazu noch ausreichend und sinnvoll zu beschäftigen, erfordert auch vom Halter eine gewisse Kreativität.
Um gut spielen zu können, benötigen die Vögel natürlich ausreichend vogelgerechtes Spielzeug, das ihre Bedürfnisse befriedigt, giftfrei und interessant sein sollte. Werden die leider oft zu dicken Sittiche auch noch durch das Spielzeug zu Bewegung und Flug animiert, hat man die idealen Beschäftigungsmöglichkeiten gefunden.

 

 

Erste Spiele mit Sittichen

Den ersten Spielkontakt zu Sittichen kann man aufbauen, indem man ihre extreme Neugier nutzt. Sittiche beobachten die Menschen sehr genau. Sie möchten Alles mitbekommen. Durch ihre Beobachtungen lernen Sittiche. Das kann man für das Spiel mit ihnen nutzen. So kann man beispielsweise immer wieder ein Glöckchen läuten, eine Perle verschieben oder zwischen Kieselsteinen nach etwas suchen. Die Sittiche werden irgendwann beginnen, dieses Verhalten nachzuahmen. Genau in dem Moment sollte man sie loben, damit sie wissen, dass sie etwas richtig gemacht haben. Beantworten die Sittiche also Ihr Glockenläuten, indem sie selber ein Glöckchen läuten oder fangen sie an mit Perlen zu spielen oder die Kieselsteine zu durchsuchen, haben Sie den erste Spiel-Interaktion mit Ihren Sittichen hinbekommen.
Viele Sittiche lieben es, Gegenstände herunter zu werfen. Wenn man kleine Dinge wie zum Beispiel Pinzetten, Wäscheklammern, Nagelfeilen, Spielzeugautos oder leere Klorollen auf einen Tisch oder ein Regal legt, gibt es für die Sittiche nichts Schöneres, als alles auf den Boden zu werfen. Die Aufgabe des Menschen bei diesem Spiel ist es, sämtliche Gegenstände wieder aufzuheben.

 

Spiele mit zahmen Sittichen

Wenn Ihre Sittiche zahm sind, ist es natürlich wesentlich leichter, mit ihnen zu spielen. Deshalb ist es sinnvoll, sie zunächst an die menschliche Hand zu gewöhnen. Haben die Vögel erst einmal ihre Angst verloren, setzen sie sich gerne auf Arm, Schulter und Kopf des Halters und verfolgen ihn durch die gesamte Wohnung. Sie fliegen auf Bücher oder die Zeitung, die man gerade liest, sie „helfen“ gerne bei der Hausarbeit und interessieren sich für alles, was man gerade tut. Denken Sie sich immer neue Spiele für die Sittiche aus, damit es nicht langweilig wird. Sie werden sehen, dass die Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Vögeln mit der Zeit immer enger wird.

 

Zeitpunkt für Spiele

Den Zeitpunkt für Spiele bestimmen die Sittiche. Schlafen oder putzen sie sich, sollte man sie auf jeden Fall in Ruhe lassen. Zeigen sie Angst oder haben sie keine Lust, darf man sie nicht bedrängen. Spiel sollte für die Vögel immer Spaß und Freude bedeuten. Man kann den Sittichen das Angebot zum Spiel unterbreiten, sollte sie aber niemals drängen, wenn sie keine Lust dazu haben. Wenn Sie Ihre Vögel gut kennen, wissen Sie auch, wann deren aktive Spielzeiten sind. Nutzen Sie diese Zeiten, um sich den Sittichen zu widmen, mit ihnen zu spielen und neue Spiele anzubieten.

 

 

Wenn Sittiche nicht spielen

Leider sieht man immer wieder, dass viele Sittiche den ganzen Tag nur herumsitzen und sich nicht beschäftigen. In diesen Fällen sollte man zunächst einmal überprüfen, ob das richtige Spielzeug vorhanden ist, und ob dieses auch richtig angebracht wurde.
Es kann aber auch daran liegen, dass die Sittiche gar nicht wissen, was sie mit dem Spielzeug machen sollen. Hierbei kann man sich zu Nutze machen, dass Sittiche ihre Menschen gut beobachten. Spielen Sie ab jetzt mit dem Spielzeug und zeigen Sie Ihren Sittichen, wie viel Freude es macht, Glöckchen zu läuten, Perlen zu untersuchen, Hebel zu drücken etc.. Mit der Zeit werden die Vögel sicherlich neugierig und beginnen selbstständig zu spielen. Aber haben Sie Geduld, wenn das Ganze etwas Zeit in Anspruch nimmt. Geben Sie Ihren Sittichen die Möglichkeit, wieder mehr Freude und Spaß am Leben zu haben.

Tipp: Bitte üben Sie niemals Zwang und Druck auf die Sittiche aus!!! Lernen Sie, auf die Signale der Tiere zu achten. Verängstigte Vögel verlieren das Vertrauen zu Menschen. Ein vertrautes Spiel ist dann nicht mehr möglich.

Info: Lesen Sie, wie Sie einen Vogelspielplatz gestalten können.

In dem Buch „Spiel- und Wohnideen für Wellensittiche“ vermittelt die Papageientrainerin Hildegard Niemann, wie Sie sich mit Ihren Wellis beschäftigen können.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!