Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Lernen am Modell

Es gibt verschiedene Arten, wie Menschen und Tiere lernen. Neben dem klassischen und dem instrumentellen Lernen kommt dem Lernen am Modell eine große Bedeutung zu. Dabei handelt es sich laut Definition um Lernen am Modell, wenn ein Verhalten allein durch die Beobachtung einer anderen Person (Modell) erlernt wird. Wissenschaftlich wird es auch Beobachtunglernen, Nachahmungslernen, Modelllernen, stellvertretendes Lernen oder Imitiationlernen genannt. Zu den bekanntesten Ansätzen dieser sozial kognitiven Lerntheorie zählt das Lernen am Modell von Albert Bandura. In den Phasen des Lernens am Modell kommt dem Probanden eine aktivere Rolle zu, als die im Behaviorismus postulierte, da nur das Verhalten nachgeahmt wird, das bei dem zu beobachtenden Modell zu positiven Folgen führt.
Das Lernen durch Beobachtung und Nachahmung ist für das Training mit Sittichen geeignet, da sowohl neue Verhaltensweisen erlernt als auch schon bestehende Verhaltensweisen modifiziert werden können.


 

Lernen am Modell Beispiele

Sittiche können sehr gut lernen, indem sie andere Vögel oder Menschen beobachten. Das beobachtete Verhalten wird von ihnen anschließend imitiert. Wenn Sie sich zum Beispiel öfter mit einem bisher von den Sittichen nicht beachteten Spielzeug beschäftigen, werden Sie häufig sehen, dass das Spielzeug auf einmal sehr interessant für die Vögel wird. Allerdings müssen Sie den Tieren zeigen, dass es viel Freude macht und Sie großen Spaß haben, wenn Sie mit dem Spielzeug spielen.
Indem Sie sich von Ihren Sittichen beobachten lassen, können Sie ihnen auch die Funktionsweise von Intelligenzspielzeugen erklären. Zeigen Sie den Vögeln, welche Hebel sie drücken oder an welchen Klappen sie ziehen müssen, um an verstecktes Futter heranzukommen.

 

Model-Rival-Technik (deutsch: Vorbild-Rivale)

Die Model-Rival-Technik ist eine spezielle Form des Lernens am Modell. Neben dem Trainer und dem Sittich, der etwas lernen soll, benötigt man noch eine dritte Person, die als Modell das erwünschte Verhalten vorführt und dafür von dem Trainer gelobt wird. Durch das erlangte Lob wird das Modell gleichzeitig ein Rivale für den lernenden Sittich um die Aufmerksamkeit des Trainers.
Dieser Model-Rivale kann ein Mensch oder ein anderer Sittich sein.
Der Sittich lernt nun ein bestimmtes Verhalten, indem er die Interaktionen zwischen Trainer und Modell-Rivalen beobachtet. Das Modell wird vom Trainer zu einer Handlung aufgefordert und anschließend für sein Verhalten gelobt. Der lernende Sittich erkennt allein durch Beobachtung, welches Verhalten erwünscht ist.

 

Model Rival Technik Fallbeispiele

Sie können diese Trainingsmethode für den Unterricht nutzen, wenn Sie beispielsweise einen Sittich haben, der ein bestimmtes Kommando (z.B. „Komm“) schon beherrscht. Geben Sie (Trainer) diesem Vogel (Modell) das Kommando und loben Sie ihn kräftig für die korrekte Ausführung. Achten Sie darauf, dass die anderen Sittiche Sie dabei beobachten und wiederholen Sie diese Übung mehrfach. Sobald Sie bemerken, dass sich ein anderer Sittich an der Aufgabe beteiligen möchte, loben Sie ihn ebenfalls sehr enthusiastisch.
Sie können Ihren Vögeln auch neue Dinge beibringen, die noch kein Sittich aus ihrem Schwarm beherrscht. Gehen Sie (Trainer) mit einem menschlichen Partner (Modell) zu Ihren Vögeln, und geben Sie ein Kommando (z.B. „Pfeif ein Lied“). Sobald Ihr Partner anfängt zu pfeifen, loben Sie ihn enthusiastisch. Geben Sie nun öfter das Kommando und loben Sie Ihren Partner jedes Mal. Wenn ein Sittich in das Lied einfällt, loben Sie ihn ebenfalls sehr überschwänglich.

 

Sprechen lernen durch Nachahmung bei Sittichen

Wenn Sittiche sprechen lernen, geschieht das auch durch Nachahmung beziehungsweise durch Lernen am Modell. Die Vögel beobachten das Verhalten ihrer Menschen und versuchen es zu imitieren. Wie Sie Ihren Sittichen gezielt das Sprechen beibringen können, erfahren Sie ebenfalls bei uns.

Tipp: Allgemeine Informationen über Beschäftigung und Training der Sittiche und wie sie am besten lernen, können Sie auf unseren Seiten nachlesen. 

 

 Info: Wenn Sie Literatur zum Thema „Training mit Sittichen“ suchen, empfehlen wir Ihnen folgende Bücher:

Da Sittiche zu den Papageien zählen, sind die Ratgeber von H. Niemann und G. Glendell auch für Sittichhalter sehr lesenswert. In beiden Büchern können Sie sehr viel über den richtigen Umgang und das Training mit den Vögeln erfahren. In dem Buch „Spiel- und Wohnideen für Wellensittiche“ erhalten Sie neben Anregungen zur Beschäftigung auch kurze Anleitungen zum Training mit Wellis.

In der Buch Reihe über Clickertraining von Ann Castro wird ausführlich und anschaulich die Durchführung des Trainings erklärt. Die Bände über Problemlösungen mit Clickertraining setzen Kenntnisse voraus, die in den ersten Büchern vermittelt werden.

 

Als „Handwerkszeug“ für das Clickertraining sind handelsübliche, möglichst etwas leisere Clicker geeignet. Ein Targetstab kann ebenfalls von Nutzen sein.



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!