Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Nymphensittiche kaufen

Vor der Anschaffung von Nymphensittichen muss man sich darüber klar sein, dass auch Vögel Bedürfnisse haben. Deshalb sollte man sich eingehend informieren und es sich gut überlegen, ob man diese Tiere wirklich halten kann und möchte. Nymphensittiche werden etwa 15-25 Jahre alt, in Ausnahmefällen erreichen sie sogar ein Alter von 30 Jahren. Das bedeutet, dass man die Verantwortung für die Tiere einen langen Zeitraum trägt.
Wenn die Vögel möglichst artgerecht gehalten werden, erfordert das sehr viel Zeit, Zuwendung und Geld. Der Käfig muss regelmäßig gereinigt werden, die Tiere brauchen täglich frisches Wasser und Futter und sie benötigen einen Menschen, der sich täglich mit ihnen beschäftigt, der mit ihnen spielt und spricht. Auch an Wochenenden und im Urlaub müssen sie gut versorgt werden. Außerdem muss die Wohnung vogelsicher gemacht werden.


 

Nymphensittiche: Lärm und Dreck

Nymphensittiche haben einige Eigenarten, die viele Menschen nicht mögen und die vor dem Kauf oft unterschätzt werden. So machen sie sehr viel Dreck. Federn, Futterkörner und Staub (von den Federn) fliegen permanent in der Wohnung herum. Außerdem nagen Nymphensittiche gerne. Bücher, Tapeten, Pflanzen, Papiere, Bilder, Möbel und ähnliche Dinge werden oft angefressen oder zerstört.
Auch der Lärmpegel, den   Nymphensittiche verursachen, kann erheblich sein. Ungestörte Unterhaltungen oder ruhiges Fernsehen sind oft nicht mehr möglich. Mit diesen „Unarten“ der Nymphensittiche muss man sich arrangieren, denn erziehen lassen sich die kleinen Papageien nicht!!!
Wenn sie das alles beachten, und sich trotzdem für den Kauf entscheiden, erhalten sie sehr intelligente, liebenswerte und zutrauliche Hausgenossen.

 

Nymphensittiche und Kosten

Auf den ersten Blick scheint der Preis für die Anschaffung und das Futter von Nymphensittichen sehr günstig. Allerdings sollte man beachten, dass man mindestens zwei Vögel kaufen muss, damit die Tiere sich auch wohlfühlen können. Außerdem benötigt man Zubehör, Spielzeug, Käfige oder Volieren, und diese Dinge sind wesentlich kostenintensiver. Für die Grundausstattung muss man mindestens 300 Euro bis 500 Euro kalkulieren. Im Laufe der Zeit kommen auch Tierarztkosten hinzu, die ebenfalls sehr teuer werden können.

 

Nymphensittiche und Kinder

Nymphensittiche sind als Haustiere für Kinder nur bedingt zu empfehlen. Die Zähmung der Vögel erfordert viel Geduld, die von Kindern nur selten aufgebracht wird. Vor allem aber sind Nymphensittiche keine Kuscheltiere. Sie können das Bedürfnis der Kinder nach Schmusen und Streicheln nicht befriedigen. Dazu sind Hunde oder Katzen wesentlich besser geeignet.

Kinder sollten Nymphensittiche nur geschenkt bekommen, wenn sie mindestens 10 bis 12 Jahre alt sind und einen starken Wunsch nach den kleinen Papageien haben. Trotzdem tragen die Eltern die Verantwortung für die Tiere und müssen dafür sorgen, dass die Vögel, auch wenn die Kinder die Lust an ihnen verlieren, nicht vernachlässigt werden. Möchten oder können die Eltern das nicht, sollte auf eine Anschaffung lieber verzichtet werden.

 



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!