Seitenübersicht

Netzwerke & Links

Königssittiche

Königssittiche, kaufen, Preis, Arten, Unterarten

Königssittich (Alisterus amboinensis buruensis)

Der Königssittich, mit lateinischem Namen Alisterus, englisch King Parrot, ist eine Sittich Gattung aus der Familie der Eigentlichen Papageien (Psittacidae), zu der 3 Arten (Australische-, Grünflügel- und Amboina- Königssittiche) und 11 Unterarten gehören.
Königssittiche sehen den Plattschweifsittichen sehr ähnlich, sind genetisch jedoch am nächsten mit den Rotflügelsittichen und den Prachtsittichen verwandt.
Der ursprüngliche Lebensraum der Königssittiche liegt je nach Art in Australien, Indonesien, auf den Molukken und auf Neuguinea. Sie leben dort meist paarweise oder in kleinen Schwärmen mit bis zu 6 Vögeln. Bevorzugt halten sie sich in den unteren und mittleren Baumregionen von dichten Wäldern auf.
In freier Natur ernähren sich die schönen Sittiche von Früchten, Beeren, Samen, Nüssen, Blüten und Insekten. Über ihr Brutverhalten ist kaum etwas bekannt.
Königssittiche werden im Washingtoner Artenschutzabkommen im Anhang 2 gelistet.

 

 

Königssittiche Aussehen

Besonders auffällig im äußeren Erscheinungsbild der Sittiche ist ihre enorme Größe (je nach Art 34-43 cm) und ihre Farbenpracht. Das Gefieder ist überwiegend leuchtend rot, grün und blau. Zudem sind sie gekennzeichnet durch einen langen, breiten aber keilförmigen Schwanz und einen verhältnismäßig kleinen Schnabel, der eine Einkerbung am Oberschnabel aufweist.
Der Sexualdimorphismus ist bei den verschiedenen Arten unterschiedlich ausgeprägt. Männchen und Weibchen des Australischen und des Grünflügel Königssittichs unterscheiden sich deutlich durch die unterschiedliche Gefiederfärbung voneinander, während ein Geschlechtsunterschied beim Amboina Königssittich nicht zu erkennen ist.

 

Königssittiche Arten und Unterarten

Bei den Königssittichen gibt es 3 verschiedene Arten mit 11 Unterarten:

  • Australischer Königssittich (Alisterus scapularis)
    a.    Australischer Königssittich, Nominatform (Alisterus scapularis scapularis)
    b.    Kleiner Australischer Königssittich (Alisterus scapularis minor)
  • Amboina Königssittiche (Alisterus amboinensis)
    a.    Amboina Königssittich, Nominatform (Alisterus amboinensis amboinensis)
    b.    Sula Königssittich (Alisterus amboinensis sulaensis)
    c.    Peleng Königssittich (Alisterus amboinensis versicolor)
    d.    Buru Königssittich (Alisterus amboinensis buruensis)
    e.    Halmahera Königssittich (Alisterus amboinensis hypophonius)
    f.    Salawati Königssittich (Alisterus amboinensis dorsalis)
  • Grünflügel Königssittich (Alisterus chloropterus)
    a.    Grünflügel Königssittich, Nominatform (Alisterus chloropterus chloropterus)
    b.    Salvadoris Grünflügel Königssittich (Alisterus chloropterus callopterus)
    c.    Moszkowski Grünflügel Königssittich (Alisterus chloropterus moszkowskii)

 

Königssittiche kaufen

Wenn Sie sich zum Kauf von Königssittichen entscheiden, beachten Sie bitte unsere allgemeinen Hinweise zum Kauf von Sittichen.
Wird von Ihnen ein Hahn oder eine Henne zu kaufen gesucht, können Sie Anzeigen im Tiermarkt des Internets oder in Kleinanzeigen der Tageszeitungen finden. Auch im Anzeigenteil der Zeitschrift PAPAGEIEN gibt es Vögel, die zu verkaufen oder abzugeben sind.
Die Kosten für Königssittiche können sehr unterschiedlich ausfallen. Bei selten in menschlicher Obhut gehaltenen Arten verläuft die Suche schwieriger und dementsprechend sind die Sittiche teurer als häufig gezüchtete. Der Preis für ein Pärchen der häufig gehaltenen Australischen Königssittiche liegt meist zwischen 200 € und 800 €. Farb-Mutationen sind deutlich teurer. So kosten gelbe Königssittiche ca 2600 € bis 6000 €. Der Preis für Grünflügel Königssittiche liegt bei etwa 1000 € pro Paar.
Info: Bedenken Sie bitte, dass Königssittiche gegenüber anderen Sitticharten aggressiv sind und deshalb nicht mit ihnen zusammen gehalten werden sollen.

 

 

Königssittiche: meldepflichtig

Für Grünflügel Königssittiche und Amboina Königssittiche (einschließlich ihrer Unterarten) besteht in Deutschland eine Meldepflicht bei den örtlichen Behörden. Lediglich der Australische Königssittich ist von der Meldepflicht ausgenommen.
In den meisten Bundesländern ist die Untere Naturschutzbehörde zuständig, in NRW allerdings das Umweltamt. Die Anmeldung ist kostenlos. Man benötigt dazu ein Formular, dass entweder online oder bei der Behörde direkt erhältlich ist. Desweiteren muss man eine Herkunftsbescheinigung des Züchters vorlegen, die belegt, dass der gekaufte Sittich aus einer legalen, europäischen Nachzucht stammt. Auch die Ringnummer und das Geschlecht des Vogels müssen angegeben werden.
Falls ein Sittich nicht aus der EU stammt, benötigt man eine CITES Bescheinigung.
Weitere Informationen über Meldepflicht, CITES Bescheinigung und das Washingtoner Artenschutzabkommen finden Sie auf unseren Seiten.

Info: weitere Informationen über Königssittiche deren Zucht, Verhalten und Haltung finden Sie bei uns.

 

Bücher über Australische Papageien und Sittiche

Australische Sittiche von Jörg Asmus und Werner Lantermann
In diesem Buch finden Sie alle wichtigen Informationen über Australische Sittiche, deren Haltung, Zucht, Artenschutz und die Vorstellung und Beschreibung der einzelnen Arten.

Australische Papageien von Joseph M. Forshaw



sittich24.de wird berprft von der Initiative-S

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!